Mediation

Wenn Konflikte zwischen zwei oder mehreren Menschen nicht gelöst werden, führt dies in den meisten Fällen zu einer Verhärtung der Positionen, einem Beziehungsabbruch oder gar einem Gerichtsverfahren. Die Folge sind nicht nur hohe Kosten, sondern auch langfristig eine emotional aufreibende Situation. In dieser Ausgangssituation kann die Mediation helfen.

Im Gegensatz zu einem Gerichtsverfahren gibt es bei der Mediation keine Gewinner und Verlierer. Die Mediation ist ein Verfahren, dass durch den Mediator strukturiert wird. Er führt durch den Prozess und hilft den Beteiligten dabei, eine Lösung zu finden, die für beide Seiten einen Gewinn darstellt.

Der Mediator macht dabei keine Lösungsvorschläge und spricht keinen Schlichterspruch. Die Methode der Mediation führt jedoch dazu, dass die Beteiligten selbst zu Lösungsvorschlägen gelangen, die vielleicht zuvor so nicht denkbar waren oder nicht gesehen wurden. Die Mediation kommt in ca. 2/3 aller Fälle zu einem einvernehmlichen Ergebnis. Diese hohe Erfolgsquote erklärt auch, warum viele Gerichte auf dieses Verfahren zunächst zurückgreifen.

Der Mediator handelt dabei als unparteiischer Dritter. Ihre Aussagen und Gefühle werden nicht gewertet, sondern wahrgenommen. Durch die vereinbarte Vertraulichkeit ist es möglich, auch sensible Themen zur Sprache bringen zu können. Der Mediator hilft den Beteiligten dabei, sich über ihre Bedürfnisse und Gefühle klar zu werden.

Der zeitliche Umfang einer Mediation ist ebenso wie die Kosten vom Einzelfall abhängig. Vereinbaren Sie einen Termin zu einem ersten kostenfreien Informationsgespräch – dort besprechen wir dies gerne mit Ihnen.

Die Mediation bietet sich unter anderem an in den folgenden Bereichen:

  • Trennung und Scheidung
  • Erbschaftsstreit
  • Generationenvereinbarungen
  • Nachbarschaftskonflikte
  • Gruppen- & Teamkonflikte
  • Wirtschaft & Arbeitswelt
  • Partnerschaftsvereinbarungen